Themen der Debatten

Debattiert werden aktuelle politische Streitfragen aus dem Wahlkampf. Die Politikerinnen und Politiker können dabei die Debatte nutzen, im Vorfeld der Wahl ihre eigenen Positionen und Meinungen in ungewohnter Tiefe zu erläutern und zu vertreten.
Grundlage der Themen ist sowohl das jeweilige Parteiprogramm, als auch aktuell in der Öffentlichkeit präsente und kontrovers diskutierte Standpunkte.

Sachsen-Anhalt am 1. März 2016

„Soll in Sachsen-Anhalt eine verbindliche Schullaufbahnempfehlung eingeführt werden?“
Position pro: Dr. Reiner Haseloff, CDU - Position contra: Anne Buhl, Domgymnasium Naumburg

„Soll in Sachsen-Anhalt das Wahlalter auf 14 Jahre abgesenkt werden?“
Position pro: Prof. Dr. Claudia Dalbert, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Position contra: Josy Barteld, Dr.-Frank-Gymnasium, Staßfurt

„Soll in Deutschland eine Obergrenze für Flüchtlinge eingeführt werden?“
Position pro: Laura Betschka, Nobertusgymnasium - Position contra: Katrin Budde, SPD

„Soll Sachsen-Anhalt die Vergabe von Fördermitteln und öffentlichen Aufträgen auch an Kriterien wie die Zahlung von Tariflöhnen oder das Bestehen von Betriebsräten koppeln?“
Position pro: Wulf Gallert, DIE LINKE - Position contra: Katharina Schade, Domgymnasium Naumburg

Bremen am 29. April 2015

„Soll das Kooperationsverbot auch für die schulische Bildung aufgehoben werden?“
Position pro: Kristina Vogt, DIE LINKE - Position contra: Jan Philipp Weber, Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

„Soll eine gesetzliche Frauenquote flächendeckend für alle Unternehmen in allen Führungsebenen eingeführt werden?“
Position pro:  Elisabeth Motschmann, CDU - Position contra: Julia Hartzsch, Kippenberg-Gymnasium

 „Sollen Bund und Länder bei der Beseitigung der Bremer Altschulden finanziell helfen?“
Position pro: Karoline Linnert, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Position contra: Nick Küspert, Hermann-Böse-Gymnasium

„Soll Bremen sich für ein Einwanderungsgesetz für Deutschland stark machen?“
Position pro: Jens Böhrnsen, SPD - Position contra: Phillip Heider, Oberschule an der Lerchenstraß

Hamburg am 5. Februar 2015

„Sollen die freigewordenen BaföG-Mittel - aufgrund der Übernahme durch den Bund - den Hochschulen zur Verfügung gestellt werden?“
Position pro: Dietrich Wersich, CDU - Position contra: Torge Urbanski, Albrecht-Thaer-Gymnasium

„Soll nur die Schulbehörde Lehrkräfte an staatlichen Schulen einstellen?“
Position pro:  Timo Blechschmidt, Matthias-Claudius-Gymnasium - Position contra: Katja Suding, FDP

„Soll jeder Bachelor-Absolvent einen Anspruch auf einen Masterstudienplatz haben?“
Position pro: Dora Heyenn, DIE LINKE - Position contra: Emily Philippi, Gymnasium Christianeum

„Soll Hamburg eine Fahrradstadt wie Kopenhagen oder Amsterdam werden?“
Position pro: Katharina Fegebank, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Position contra: Tristan Dück, Gymnasium Christianeum

„Soll Bildung von der Krippe bis zur Universität gebührenfrei bleiben?“
Position pro: Olaf Scholz, SPD - Position contra: Ariatani Wolff, Gymnasium Osterbek

Niedersachsen am 11. Januar 2013

„Soll der Staat nur so viel ausgeben wie er einnimmt?“
Position pro: David McAllister, CDU - Position contra: Christiane Wellmann, Herzog-Ernst-Gymnasium Uelzen 

„Sollen in Niedersachsen die Studiengebühren abgeschafft werden?“
Position pro: Stephan Weil, SPD - Position contra: Christina Lembeck, Herzog-Ernst-Gymnasium Uelzen 

„Soll in Niedersachsen eine Volksabstimmung über eine Schuldenbremse durchgeführt werden?“
Position pro: Dr. Stefan Birkner, FDP - Position contra: Jonas Wobker, Greselius-Gymnasium Bramsche 

„Soll der Atomausstieg verschoben werden?“
Position pro: Hannes Köpke, Leibnizschule Hannover - Position contra: Anja Piel, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 
 
„Soll in Deutschland eine Millionärssteuer eingeführt werden?“
Position pro: Dr. Manfred Sohn, DIE LINKE - Position contra: Marc Jonas Vogt, Gymnasium Athenaeum Stade 

Schleswig-Holstein am 23. April 2012

"Sollen die Lehrerstellen in Schleswig-Holstein dem Rückgang der Schülerzahlen angepasst werden?"
Position pro: Alexander Osterkorn, Friedrich-Paulsen-Schule Niebüll - Position contra: Torsten Albig, SPD
 
"Soll Bildung Bundesangelegnehiet werden?"
Position pro: Linda Kroppholler, Gymnasium Sachsenwaldschule Reinbek - Position contra: Anke Spoorendonk, SSW
 
"Sollen alle Führungspositionen des Landes Schleswig-Holstein bis 2017 zu mindestens 50 Prozent mit Frauen besetzt werden?"
Position pro: Antje Jansen, LINKE - Position contra: Lena Mehrens, Alexander-von-Hunboldt-Schule Neumünster
 
"Soll eine Finanztransaktionssteuer eingeführt werden?"
Position pro: Wolfgang Kubicki, FDP - Position contra: Victoria Kurczinski, Alexander-von-Hunboldt-Schule Neumünster
 
"Soll das Urheberrecht für das Internet geändert werden?"
Position pro: Robert Habeck, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN - Position contra: Fenja Stratil, Nordsee-Gymnasium St. Peter-Ording
 
"Soll Schleswig-Holstein die Schuuldenbremse einhalten?"
Position pro: Jost de Jager, CDU - Position contra: Maximilian Schröder, Wolfgang-Borchert-Gymnasium Halstenbek
 

Berlin am 12. September 2011

„Sollen Kitas und Universitäten in Berlin gebührenfrei bleiben?“
Position pro: Klaus Wowereit, SPD - Position contra: Alexander Schwennicke, Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster

„Sollen in Berlin 250 Polizisten zusätzlich eingestellt werden?“
Position pro: Frank Henkel, CDU - Position contra: Ansgar Petters, Bertha von Suttner-Oberschule

„Soll Berlin im nächsten Jahr 400 neue Lehrerinnen und Lehrer zusätzlich einstellen?“
Position pro: Renate Künast, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Position contra: Leon Kerger, Humboldt-Gymnasium

„Soll in der Berliner Verfassung eine Schuldenbremse verankert werden?“
Position pro: Christoph Meyer, FDP - Position contra: Bill Schneider, Primo Levi-Oberschule

„Soll in Deutschland ein flächendeckender Mindestlohn eingeführt werden?“
Position pro: Harald Wolf, DIE LINKE - Position contra: Charlotte Bartels, Rosa-Luxemburg-Oberschule 

Mecklenburg-Vorpommern am 18. August 2011

„Soll in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt werden?“
Position pro: Erwin Sellering, SPD - Position contra: Ludwig Küster, Innerstädtisches Gymnasium Rostock

„Sollen in Mecklenburg-Vorpommern weitere Bundeswehr-Standorte geschlossen werden?“
Position pro: Malten Rose, Gerhard-Hauptmann-Gymnasium Wismas - Position contra: Gino Leonhard, FDP

„Sollen alle Kinder bis zur 10. Klasse gemeinsam lernen?“
Position pro: Helmut Holter, DIE LINKE - Position contra: Christoph Szeska, Gymnasium am Tannenberg Grevesmühlen

„Soll die NPD verboten werden?“
Position pro: Lorenz Caffier, CDU - Position contra: Katharina Baganz, Musikgymnasium Käthe-Kollwitz Rostock

Bremen am 2. Mai 2011

„Soll die NPD verboten werden?“
Position pro: Jens Böhrnsen, SPD - Position contra: Christoph Semken, Schulzentrum II Utbremen

„Soll Bremen die Schuldenbremse einhalten?“
Position pro: Karoline Linnert, Bündnis 90/DIE GRÜNEN - Position contra: Julika Skrobacz, Schulzentrum an der Bördestraße

„Soll in Deutschland ein einheitliches Abitur eingeführt werden?“
Position pro: Rita Mohr-Lüllmann, CDU - Position contra: Max Nickel, Gymnasium an der Hamburger Straße

„Sollen Schulen in freier Trägerschaft die gleiche Finanzierung pro Schüler/in erhalten wie Schulen in städtischer Trägerschaft?“
Position pro: Magnus Buhlert, FDP - Position contra: Maren Steinert, Gymnasium an der Hamburger Straße

„Soll bis zur 10. Klasse die gemeinsame ‚Schule für alle‘ eingeführt werden?“
Position pro: Kristina Vogt, DIE LINKE - Position contra: Anthea Waldmann, Altes Gymnasium Bremen

Rheinland-Pfalz am 23. Februar 2011

„Soll ein gesetzlich bestimmter Mindestlohn eingeführt werden?“
Position pro: Kurt Beck, SPD - Position contra: Andrea Reckenthäler, Bischöfliches Cusanus-Gymnasium Koblenz

„Soll die Landesregierung die Informationsbroschüre ‚Muslimische Kinder und Jugendliche in der Schule‘ zurückziehen und grundsätzlich überarbeiten?“
Position pro: Julia Klöckner, CDU - Position contra: Lisa Weglinski, Gymnasium an der Heinzenwies Idar-Oberstein

„Sollen die Schulnoten und das Sitzenbleiben abgeschafft werden?“
Position pro: Christian Blex, Bischöfliches Cusanus-Gymnasium Koblenz - Position contra: Herbert Mertin, FDP

Niedersachsen am 11. Januar 2008

"Soll in die niedersächsische Landesverfassung ein Neuverschuldungsverbot aufgenommen werden?"
Position pro: Christian Wulff, CDU - Position contra: Christin Weigt

"Soll in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt werden?"
Position pro: Wolfgang Jüttner, SPD - Position contra: Marlen Schiche

"Soll die NPD verboten werden?"
Position pro: Ole Karsten - Position contra: Philipp Rösler, FDP

"Sollen in Niedersachsen weitere Kohlekraftwerke gebaut werden?"
Position pro: Jonathan Schneider - Position contra: Ursula Helmhold, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Rheinland-Pfalz am 15. Februar 2006

"Soll das Ganztagsschulprogramm weiter ausgebaut werden?"
Position pro: Kurt Beck, SPD - Position contra: Jan-Peter Schmütsch

"Sollen Kindergartenplätze beitragsfrei gestellt werden?"
Position pro: Christoph Böhr, CDU - Position contra: Tom Westrich

"Sollen Betriebe, die nicht ausbilden, eine Abgabe zahlen?"
Position pro: Lena Altherr - Position contra: Hans-Artur Bauckhage, FDP

"Soll Rheinland-Pfalz eine gentechnikfreie Zone werden?"
Position pro: Ise Thomas, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Position contra: Agatha Gajda

Schleswig-Holstein am 28. Januar 2005

"Soll das dreigliedrige Schulsystem in Schleswig-Holstein durch die Gemeinschaftsschule ersetzt werden?"
Position pro: Heide Simonis, SPD - Position contra: Malte Wolf, 18 Jahre

"Soll an schleswig-holsteinischen Schulen ein generelles Rauchverbot eingeführt werden?"
Position pro: Peter-Harry Carstensen, CDU - Position contra: Arwen Colell, 17 Jahre

"Sollen die A23 und die A7 ausgebaut werden?"
Position pro: Wolfgang Kubicki, FDP - Position contra: Gunnar Hinrichsen, 17 Jahre

"Sollen die Abschaltungsverträge der Atomkraftwerke annuliert werden?"
Position pro: Benjamin Tadsen, 16 Jahre - Position contra: Anne Lütkes, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

"Sollen 0-3-jährige Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz erhalten?"
Position pro: Anke Spoorendonk, SSW - Position contra: Christiane Iwersen, 17 Jahre