News

Bremer Bürgerschaftswahl 2015

29.04.2015

Bürgerschaftswahlkampf in Bremen: Spitzenkandidaten debattieren mit Jugendlichen

 

Am Mittwoch, den 29. April 2015, von 10:50 Uhr bis 13.00 Uhr, traten im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft die Spitzenkandidaten von SPD, GRÜNEN, CDU und LINKE zum Redewettstreit mit Schülerinnen und Schülern an. Die Jugendlichen sind Sieger der Landeswettbewerbe von Jugend debattiert aus den Jahren 2014 und 2015 in Bremen. Und der Schlagabtausch war durchaus vorentscheidend für die Wahl – die Juniorwahl. Im Vorfeld der Wahlen in Bremen und Bremerhaven 2015 beteiligten sich landesweit ca. 14.600 Jugendliche an 66 Schulen. Die Veranstaltung in der Bürgerschaft gab den Startschuss.

Als Gäste waren ca. 250 Mitschüler der jugendlichen Debattanten dabei, die sich ein Bild von den Politikern machen können, bevor sie sich bei der Juniorwahl entscheiden.

 

Zu jeweils 12-minütigen Rededuellen über Themen des Wahlkampfs in Bremen traten an:

Politiker/innen:

• Jens Böhrnsen, SPD

• Karoline Linnert, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

• Elisabeth Motschmann, CDU

• Kristina Vogt, DIE LINKE

Jugend debattiert-Landessieger/innen:

• Phillip Heider (Oberschule an der Lerchenstraße)

• Nick Küspert (Hermann-Böse-Gymnasium)

• Julia Hartzsch (Kippenberg-Gymnasium)

• Jan Philipp Weber (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium)

 

Zwischen den einzelnen Debatten blieb für das Schülerpublikum genug Zeit den Spitzenkandidaten ihre Fragen zu stellen. Im Publikum waren Schülerinnen und Schüler, die an ihrer Schule das Projekt „Juniorwahl“ durchführten. Bei dem Projekt zur politischen Bildung unter der Schirmherrschaft des Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber simulierten Jugendliche ab der 7. Klasse in 66 Schulen die Wahlen in Bremen und Bremerhaven und gaben ihre Stimme ab - parallel zur regulären Wahl. Bei diesem Rededuell der Spitzenklasse konnten sich die Jugendlichen so vor dem Urnengang ein Bild von den Spitzenkandidaten machen.

Weitere Infos dazu gibt es hier.

Zurück